Impressum       AGB       Datenschutz

Über mich

Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind.

(Gertrud von Le Fort)

Ich bin Jana, Mutter von zwei Kindern, Psychologin und KinderBesserVerstehen Kursleiterin. Wenn du mehr über mich und meine verschiedenen Wegabschnitte wissen möchtest, schau dich gerne auf dieser Seite etwas um.

... Mutter

Die Geburt meines ersten Kindes stellte für mich alles auf den Kopf – so viele intensive Gefühle, so viele neue Herausforderungen - und vor allem die Suche nach dem für mich richtigen Weg im Umgang mit meinem Kind. Mich dabei von äußeren Einflüssen und anderen Herangehensweisen nicht zu sehr beeinflussen zu lassen (Thema Beikoststart, Schlafen, Grenzen setzen zur „Behandlung“ von „Trotzanfällen“, Antrainieren von „guten Manieren“ wie „Zauberwörtchen“ sagen, Teilen, Handgeben, etc.), war oft nicht leicht. Gerade im 1. Lebensjahr war ich dankbar um all die verschiedenen Angebote und Möglichkeiten, um mich mit anderen auszutauschen und meinen Blickwinkel zu erweitern. Mit Beginn des 2. Lebensjahres gab es eine spürbare Veränderung. Die meisten Kurse und damit verbundenen Gelegenheiten zum Austausch fielen weg, ich fing wieder an zu arbeiten, mein Kind kam in die Kita, alles lief - und dann kam der erste Wutanfall meiner Tochter und ließ mich vollkommen ratlos zurück und ich dachte nur „Hilfe! Was tun?“ Mein Kind entdeckte seinen eigenen Willen und auf einmal bestimmten tägliche Tobsuchtsanfälle und heftigste Gefühlsausbrüche unseren Alltag. Ich sehnte mich nach einem Ort, all diesem Raum geben zu können und mich mit anderen auszutauschen. Gemeinsam einen Weg zu finden, unsere Kinder in dieser Zeit liebevoll und wertschätzend zu begleiten. Die Bindung und die Beziehung in den Vordergrund zu stellen, statt auf die Annahmen und Methoden der „herkömmlichen“ Erziehung zu bauen. Ich fing an zu lesen, mich umzuhören, noch mehr zu lesen und mir meinen Weg zu suchen, der nun nach einiger Zeit die FamilienBande hervorbrachte, was mich so stolz und glücklich macht!

... Psychologin

Als Psychologin und angehende Psychotherapeutin erlebe ich ganz konkret den lebenslangen Einfluss und die prägende Bedeutung der frühen Kindheit und der Art und Weise, wie wir uns an unsere frühen Bezugspersonen gebunden haben, auf uns und unser Leben. Als Mutter wiederum erlebe ich, dass uns als Eltern dieses Wissen durchaus unter Druck setzen und die Angst auslösen kann, etwas „falsch“ zu machen. Nicht ohne Grund gibt es zahllose Elternratgeber, die vermeintliche Lösungen für verschiedenste Konflikte und Situationen anbieten. Dabei halte ich es für viel wichtiger, auch auf uns selbst zu schauen. Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Was ist uns wichtig? Welche Werte haben wir? Was möchten wir unseren Kindern mitgeben und wie können wir das erreichen? Nein, ich möchte damit nicht sagen, dass Elternschaft zu einer intellektuellen und verkopften Angelegenheit werden sollte – ganz im Gegenteil! Ich würde mir wünschen, dass wir uns wieder mehr trauen, auf unser Herz zu hören. Wenn wir mit uns selbst empathisch sind und in emotionalen Kontakt kommen, können wir auch unseren Kindern empathisch, liebevoll und wertschätzend begegnen. Wir können lernen, ihre Gefühle zu erkennen und ihre Bedürfnisse zu verstehen – statt den Blick nur auf das Verhalten zu richten. Wenn wir die gleichwertige und konstruktive Beziehung zu unseren Kindern in den Mittelpunkt stellen, werden wir eine völlig neue Art der Bindung und des Familienlebens erleben – davon bin ich überzeugt! Es ist vielleicht nicht immer ein leichter Weg, denn oft genug gilt es das zu hinterfragen, was uns seit langer Zeit begleitet, was sich in unseren Köpfen eingenistet hat und was wir selbst erlebt haben – aber es lohnt sich! Es lohnt sich so sehr!

... Kinder Besser Verstehen Kursleiterin

Auf meinem eigenen Weg hin zu einer Elternschaft geprägt von Verbundenheit, Vertrauen, Offenheit und Achtsamkeit, entstand mit der Zeit der Wunsch, auch andere Eltern auf ihrem Weg zu begleiten. Nach einer Grundlagenausbildung in bindungs- und beziehungsorientierter Pädagogik bei Katia Saalfrank, qualifizierte ich mich zur KinderBesserVerstehen Kursleiterin. Ich bin überzeugt von diesem Konzept, weil es Eltern nicht belehren, sondern unterstützen will. Das heißt, ich möchte keine „Methode“ verkaufen. Ich habe keine Lösungen im Angebot – weil es die eine Lösung meiner Meinung nach ohnehin nicht gibt! Aber ich biete dir einen Raum, über bindungs- und beziehungsorientierte Elternschaft nachzudenken, herkömmliche Erziehungsmethoden zu hinterfragen, deinem Kind in einer gleichwertigen Beziehung auf Augenhöhe zu begegnen, Handlungsalternativen zu Strafen, Konsequenzen, Drohungen und „Erpressungen“ („Wenn … dann …!!“) zu erarbeiten und Wissen zur emotionalen frühkindlichen Entwicklung zu erlangen. Wenn dich dies alles anspricht, bist du im KinderBesserVerstehen Kurs genau richtig und ich freue mich, wenn wir uns dort sehen und persönlich kennenlernen!

 
 
 

Interessiert dich mein Angebot?

Dann melde dich hier zum nächsten KinderBesserVerstehen Kurs an:

Wir müssen nicht entscheiden, ob wir entweder nachgeben oder dem Kind unseren Willen aufzwingen wollen, sondern wir können auf eine dritte Möglichkeit zurückgreifen, nämlich gemeinsam eine Lösung zu finden.

(Alfie Kohn)